Spielen in Weimar / Spielpunkte in Weimar

Spielpunkte in Weimar

Seit 2012 beschäftigt sich die AG Spielraum mit dem Thema "Spielpunkte". Spielpunkte sind kleinere einzelne Spielgeräte, speziell gestaltetete Freiraummöblierung oder auch Kunstobjekte, die zum Spielen einladen. Diese sollen eine Ergänzung zu den vorhandenen Spielplätzen sein und vor allem an Orten wirken, an denen keine Einrichtung eines Spielplatzes möglich ist. Spielpunkte können aber noch viel mehr. Sie können Orte beleben und verschiedenen Stadtteile vernetzen. Die Spielpunkte werden direkt für den jeweiligen Ort entworfen, gefertigt oder ausgewählt. Sie sollen den Charakter sowie
das Ursprüngliche des Ortes widerspiegeln und die Lust am Spielen und die Fantasie der Kinder anregen.

 

Bekannter Spielpunkt für die Weimarer Kinder ist der Riese am Frauenplan.

 

Um noch mehr Spielpunkte in Weimar einzurichten, sind wir auf der Suche nach Unterstützung von Einzelpersonen, ortsansässigem Handel und Firmen, Kunstschaffenden sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft, Gastronomie oder auch Wohnungsbaugesellschaften.


Sie können uns auf unterschiedliche Art unterstützen:
Durch nicht objektbezogene Geld spenden können Sie einen einzelnen Spielpunkt oder mehrere Spielpunkte durch die Stadt Weimar umsetzen lassen.
Möchten Sie die Initiative objektbezogen unterstützen, wählen Sie einen öffentlich zugänglichen Platz auf Ihrem eigenen Grundstück aus. Wir helfen Ihnen bei der konkreten Realisierung Ihres Spielpunktes, passen Ihre Idee in das Gesamtkonzept ein und finden gemeinsam eine individuelle Lösung.

 

Hier finden Sie unseren Aufruf Initiates file download"Neue Spielpunkte in Weimar".

 

Eine Studie zur Realisierung von Spielpunkten in Weimar finden Sie Initiates file downloadhier.