Netzwerke / Ferienpass

Ferienpaß

Seit 2004 besteht die Initiative Ferienpass aus einen Netzwerk vieler Träger und Akteure: Deutsches Bienenmuseum, erlebniswelten outdoorteam, IG Papiergraben, Jugendclub Waggong&Kindertreff Kramixxo, Kinderbüro, Weimarer Mal- und Zeichenschule, SOS-Kinderdorf und Camsin e.V. Heilsame-Meinsch-Tier-Begegnung.

Über die gesamte Zeit der Sommerferien können Kinder und Jugendliche, die keine Möglichkeit zu Ferien außerhalb Weimars haben,  oft mehrtägige Angebote in buchen.  Viele interessante Möglichkeiten, um ganz unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse zu befriedigen, sorgten für Kurzweil und aktive Erholung. Kulturpädagogischen Angebote (die Sommerwerkstatt, das Sommerkino und Papierschöpfen) oder erlebnispädagogische Aktionen (das Indianer- und Erlebniscamp, Klettern, die Schlauchboottour auf der Saale, Schatzsuche, Floßbau und die Bauwoche) sind oft in kürzester in kürzester Frist ausgebucht. Auch die ökologisch orientierten Projekte zu Tieren und Pflanzen, haben großen Zuspruch. Nicht zu vergessen die Mädchenwohlfühltage, Familienangebote wie das Wen-Do-Camp für Mütter und Töchter oder Väter-Kinder-Wochenenden.

Der Teilnehmerbeitrag ist sozialverträglich gestaffelt. Für die regulären Angebote beträgt er 8,- Euro pro Person und Tag. Für ALG II-Empfänger beträgt der Preis 4,- Euro pro Tag.

Die Aktion Ferienpass ist ein Erfolg. Seit der ersten Auflage 2004 gab es ständig steigende Zahl von Angeboten und Buchungen.  

Das aktuelle Angebot ist abzurufen unter. www.ferienpass-weimar.de.