Beteiligungsprojekte / Wie leben Kinder in Weimar?

Wie leben Kinder in Weimar?

Maik Schuck hat ein schönes Foto unserer Spielplatzaufräumaktion am 30.5.2015 gemacht.

Diese Frage stellten sich die Kinder im Mitmach-Café. Dazu waren die Kinder- und Jugendbeauftragte und das Projekt findet Demo einige Wochen mobil in der Stadt unterwegs.

 

Im Kinderhaus, Kramixxo, Nordlicht und Café Conti wollten Kinder die Aktion unterstützen.  Gemeinsam wollten wir herausfinden, wie es den Kindern in Weimar geht, was sie in ihrer Freizeit machen oder an wen sie sich bei Problemen wenden können. In den Sommerferien 2016 waren die Mädchen und Jungen mit selbst erstellten Fragebögen unterwegs um andere Kinder zu fragen.

 

Die Ergebnisse sind für die Erwachsenen wichtig. Wir haben erfahren, welche Einrichtungen oder Spielplätze besonders beliebt sind, wo sich Kinder treffen können und ob es genug Hilfe bei Problemen gibt. Die Auswertung der Fragebögen wird in die Weimarer Präventionskette eingehen. Damit soll es zukünftig einfacher sein, Kindern und Jugendlichen aber auch Eltern bei Krisen und Problemen schnell zu helfen.

 

Im Mitmach-Café können sich Kinder und Jugendliche treffen, die in Weimar mitbestimmen und ihre Ideen umsetzen wollen. Unterstützt werden sie von der Kinder- und Jugendbeauftragten Sina Solaß und dem Projekt Findet Demo der EJBW.