Aktuell

Kinderbüro wieder zurück im mon ami

Seit Anfang Oktober befindet sich das Kinderbüro nun wieder im mon ami, wo die Wände und der Fußboden saniert wurden. Die zuvor gefliesten Wände erstrahlen frisch gestrichen in neuem Glanz und die Räumlichkeiten bieten genug Platz für die bekannten Möglichkeiten. In den Räumen am Goetheplatz 11 werden ab November regelmäßige Veranstaltungen wie das Mitmach-Café fortgesetzt. Erreichbar ist das Kinderbüro ab sofort über einen separaten Eingang über die Treppe auf der Rückseite des mon ami.

 

Weimarer Kinderrechtspreises 2019 geht an die Schwungfabrik

Katja Weber nimmt den Preis für die Schwungfabrik entgegen.
Kinderjury und Nominierte freuen sich über eine gelungene Veranstaltung
Elina, Isabella und Minna zeigen ihre Postkartenmotive

Überrascht zeigten sich die Initiatoren der Schwungfabrik, als sie am 20.11.2019 mit dem Weimarer Kinderrechtspreis geehrt wurden. Erst seit August 2019 bietet der Verein in seinen Räumen in der Milchhofstraße ein vielfältiges Angebot und ist Heimat unter anderem von Tasifan, Stellwerk und WE-Dance e.V.

 

Die diesjährige Kinderjury aus der Klasse 6a der "Carl Zeiss"-Gemeinschaftsschule Weimar überzeugte der Freizeitort sofort. In ihrer Laudatio erinnerten die Kinder daran, wie wichtig ihnen Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention – das Recht auf Spiel und Freizeit – ist. Die Künstlerin Katja Weber nahm stellvertretend für den Verein den Preis dotiert mit 300 Euro Preisgeld und einer von Kindern gestalteten Skulptur entgegen.

 

Die Kinderjury ehrte zur Preisverleihung auch alle weiteren sechs Nominierten. Über Anerkennungen freuten sich Yasmina Budenz vom miniverlag Buchkinder_Weimar, die Fridays For Future Gruppe aus Weimar,  die Kinderzahnarztpraxis Manja Mende, der Vorlese-Pate Klaus Dylus sowie die Initiative „Zusammen lernen“. Der zweite Preis, ein Kinderrechte-Koffer ging an die Familienwohngruppe der „aktion Wandlungswelten“.

 

Bürgermeister Ralf Kirsten hob in seinem Grußwort hervor, wie wichtig die Akteure für Kinderrechte in der Stadt Weimar sind. Außerdem lobte er das Engagement des Kinderbüros, welches seit 1991 für die Umsetzung der Kinderrechtskonvention in der Stadt Weimar eintritt.

 

Die Kinder- und Jugendbeauftragte Sina Solaß gratulierte zur Veranstaltung auch Minna, Elina und Isabella, die mit ihren Motiven zu den Kinderrechten den diesjährigen Malwettbewerb gewonnen hatten. Ihre Bilder sind nun auf Postkarten gedruckt und informieren damit über das Recht auf Mitbestimmung, auf besondere Fürsorge bei Behinderung und angemessene Lebensbedingungen.

 

Für das musikalische Rahmenprogramm verantwortlich zeigte sich die Banda der Escola popular. Mit einem leckeren Buffet von der „SAG Lecker“ des Staatlichen regionalen FÖZ Weimar und zahlreichen Gesprächen konnten große und kleine Gäste sowie die Geehrten den festlichen Anlass gemütlich ausklingen lassen.

Umfrage zum Nahverkehrskonzept startet

In den nächsten Wochen werden wir in verschiedenen weiterführenden und beruflichen Schulen der Stadt Weimar eine Umfrage durchführen. Wir wollen herausfinden, wie die öffentlichen Nahverkehrsmittel (also Bus und Bahn) in Weimar genutzt werden und welche Anregungen und Ideen die Kinder und Jugendlichen der Stadt dazu haben.

 

Die Ergebnisse der Umfrage werden in das neue Nahverkehrskonzept der Stadt Weimar einfließen und natürlich auch hier einzusehen sein. Im Frühling werden wir mit einem Stand am Goetheplatz stehen, über die Ergebnisse informieren und diese mit euch diskutieren.

 

Die Umfrage wird in Schulen durchgeführt. Bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren müssen die Eltern zustimmen.

 

Der Initiates file downloadUmfragebogen sieht so aus.

 

Initiates file downloadHIER kann man sich den letzten Nahverkehrsplan anschauen.

 

 

Lydias Klima-Aktionswoche ausgezeichnet

Lydia und Janis haben das Projekt auf der Bühne vorgestellt.

Am 22.11 fand die Abschlussveranstaltung der „MachDeineZukunft“-Challenge 2019 statt. Bei dem Wettbewerb wurden in diesem Jahr nachhaltige Projekte zum Thema „Handy GAGA“ ausgezeichnet. Lydia vom Mitmach-Cafe hatte sich mit ihrer Idee der „Klimaschutz-Aktionswoche“ beworben. Auf der Bühne musste sie ihr Projekt vorstellen und dann wurde abgestimmt.

 

Das Projekt wurde mit dem 3. Platz und 500€ ausgezeichnet. Insgesamt haben 9 Projekte teilgenommen.

 

Nun wird von dem Preisgeld ein Clip entstehen, der Lydias Projekt dokumentiert und zu noch mehr Klimaschutzprojekten für Kinder aufrufen soll.

 

Mehr Informationen zu Mach Deine Zukunft findet ihr Opens external link in new windowHIER.

Wir wollen mehr - Klimaschutzprojekt in Weimar West geht weiter

Alle reden über den Klimawandel. Doch was ist das Klima überhaupt und wie kann man es schützen? Klima ist das durchschnittliche Wetter der letzten 30 Jahre und das zeigt, dass es immer wärmer wird. Schuld daran ist vor allem der Mensch. Doch die Auswirkungen davon kann man nicht gleich spüren, sondern erst in vielen Jahren. Daher ist es wichtig, schon jetzt damit zu beginnen das Klima zu schützen. Die Stadt Weimar hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Weimar West am lokalen Klimaschutz aktiv zu beteiligen und ihnen Freiräume bei der Umsetzung eigener Ideen zu geben.

Wir entwickeln gemeinsam aus euren Ideen Aktionen, mit denen ihr den Klimaschutz in Weimar-West vorantreiben, den Stadtteil noch schöner machen und gleichzeitig eure Bemühungen für die zukünftige Welt sichtbar machen könnt. Ihr startet selbst eigene Projekte und Initiativen zum Klimaschutz und zeigt damit der Politik aber auch eurem Umfeld, wie wichtig euch dieses Thema ist.

 

Wenn Ihr Interesse habt, dann kommt vorbei und macht einfach mit. Wir treffen uns:

jeden Donnerstag (außer Ferien und Feiertage)
ab 15 Uhr im Kramixxo (Moskauer Straße 55a)

Wir sind gespannt auf eure Fragen, Ideen und Vorschläge und freuen uns darauf gemeinsam etwas Gutes für das Klima zu tun. Das Mitmachen kostet natürlich nichts!

Elterncafé

 

Leider können wir bis auf weiteres das Elterncafé im Kinderbüro nicht durchführen. Wir bitten um Ihr Verständnis und informieren, sobald wir neue Termine anbieten können.